News-Ticker

Interview Pasinex Resources – Wir sind auf dem Weg unsere Ziele zu erreichen

Neues Gerät für die Pinargozu-Mine

Im Folgenden geben wir ein Interview wider, das Pasinex Resources (WKN A1JWFY / CSE PSE) CEO Steve Williams vor wenigen Tagen mit der kanadischen Plattforum http://www.Stockhouse.com geführt hat. (Siehe auch das Original unter: http://www.stockhouse.com/news/newswire/2017/06/07/how-pasinex-riding-zinc-price-up-cycle-turkey) Stockhouse hat Herrn Williams gefragt, was Investoren in den nächsten Monaten von Pasinex erwarten können.

1. Wie sieht der Investment Case für Pasinex gerade aus?

Pasinex Resources ist ein Zinkproduzent, aber auch aktiv in der Exploration. Unser Ziel ist es, Pasinex zu einem mittelständischen Zink-Bergbau-Unternehmen auszubauen und wir sind auf dem Weg! Wir fühlen uns bei Zink sehr wohl, da der Zinkpreis gestiegen ist und vielleicht noch weiter steigt. In diesem Jahr werden wir 40.000.000 Pfund Zink produzieren und streben dabei eine 50prozentige Marge vor Steuern an. Allerdings haben wir noch viel zu erforschen. Wir glauben, dass die aktuelle Lagerstätte viel größer sein kann, als das, was wir derzeit abgegrenzt haben und dass es außerdem weitere ähnliche Lagerstätten gibt, die nördlich und südlich von Pinargozu liegen.

2. Was unterscheidet Pasinex von der Konkurrenz?

Pasinex Resources hat es geschafft, seine Entdeckung aus dem Jahr 2013 praktisch ohne Verzögerung in Produktion zu bringen. Diese Schnelligkeit ist in der Bergbauwelt äußerst ungewöhnlich. Wir hatten Cashflow praktisch vom ersten Tag an – und mit diesen Einnahmen haben wir das Projekt weitgehend finanziert. Wir haben auch keine Bank gebraucht. 2016 war unser erstes profitables Jahr. Die meisten unserer Wettbewerber sind reine Explorationsunternehmen und angesichts der üblichen Zeiträume, die es braucht, um Bergbauprojekte zu entwickeln, werden die meisten von ihnen diesen Zinkpreiszyklus verpassen. Pasinex produziert und profitiert bereits und profitiert damit unmittelbar von den gestiegenen Zinkpreisen.

3. Können Sie Ihr Flaggschiff-Projekt beschreiben und erklären, was Sie da gerade machen?

Unser Flaggschiff-Projekt heißt Pinargozu. Es ist ein 50/50-Joint-Venture zwischen Pasinex und einem türkischen Bergbauunternehmen namens Akmetal AS. Auf Pinargozu werden wir in diesem Jahr 60.000 Tonnen so genanntes Direct Shipping Ore (DSO) – also ein natürlich im Berg vorkommendes Konzentrat mit 32% Zinkgehalt abbauen und verkaufen. Unser Vorteil ist, dass wir außer dem Zerkleinern des Materials keinerlei Aufbereitung oder Raffinierung benötigen. Man könnte sagen, dass die DSO-Qualität unseres Erzes das Projekt erst möglich gemacht hat und weiterhin ein großer Wettbewerbsvorteil ist.

Auf Pinargozu haben wir eine profitables Bergbauproduktion mit Margen von zuletzt 50% vor Steuern. Allerdings sehen wir noch weiteres erhebliches Explorationspotenzial. Wir glauben, dass wir zeigen können, dass die Pinargozu Lagerstätte „Sulfid-Wurzeln“ besitzt, die noch viel tiefer reichen als derzeit bekannt ist. Entsprechend sollte unsere Ressource wachsen. Außerdem sehen wir es als wahrscheinlich an, dass es noch weitere ähnliche Lagerstätten wie Pinargozou entlang der Nord-Süd-Achse von Pinargozu geben dürfte. Entsprechend fokussieren wir unsere Bohrungen einerseits auf die Ausweitung von Pinargozou, beziehen aber auch regionale geologische Ziele in der Nähe von Pinargozu mit ein.

4. Was waren deine bisherigen Erfolge in diesem Jahr?

Die bisher größte Leistung war es zu zeigen, dass wir jetzt eine bedeutende Produktion auf Pinargozu etabliert haben (jährliche Prognoseproduktion in diesem Jahr von 60.000 Tonnen) und dass wir als Ergebnis dieser Produktivität einen Gewinn von 50% vor Steuern ausschöpfen. Unsere Finanzergebnisse aus dem 1. Quartal 2017 zeigen dies bereits. Wir erwarten, dass wir die Produktivität während des ganzen Jahres weiter verbessern werden.

5. Was sind Ihre Prioritäten für die zweite Jahreshälfte 2017?

Unsere Hauptpriorität im Jahr 2017 ist es, unseren Investoren und dem Markt zu zeigen, dass die Zielleistung, die wir uns gesetzt haben (60.000 Tonnen DSO-Material mit 32% Zn und 50% Vorsteuer-Marge) erreicht wird. Unser anderes Hauptziel im Jahr 2017 ist es, die Ressource auf Pinargozu weiter zu steigern. Zwei Bohrer sind ständig im Einsatz mit dem Ziel, weitere Ressourcen abzugrenzen. Last but not least ist es ein weiteres wichtiges Ziel in diesem Jahr, unsere so genannte „Maiden Ressource“ auf Pinargozu zu veröffentlichen. Wir haben zu diesem Zweck Berater von CSA Global bestellt und sind bereits auf dem Projekt an dieser Aufgabe.

6. Wie wichtig ist es, eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung für die Pinargozu Mine zu veröffentlichen?

Es ist sehr wichtig, dass wir unsere Maiden Ressource bei Pinargozu bekannt geben. Wir haben seit einiger Zeit zwar eine interne Ressource – denn wir brauchen das ja für die Minenplanung. Allerdings ist es nun an der Zeit, diese Ressource von unabhängigen Dritten überprüft wird. Das wollen wir dann dem Markt mitteilen. Wir sind zuversichtlich, dass wir zeigen können, dass wir für mehrere Jahre hochgradige Ressourcen vor uns haben. Dies ist ein wichtiges Ziel für dieses Jahr.

7. Welche Bedeutung hat die jüngste Entdeckung von hochgradigem Zink Sulfid im Süden der Pinargozu-Mine?

Diese Entdeckung bestätigt unsere Annahme, dass die Pinargozu Mine noch deutlich wachsen kann. Wir haben für diese Entdeckung bewusst außerhalb der bekannten Mineralisierung bohren lassen und ein so genanntes Step-Out-Bohrloch im Südosten niedergebracht. Zur Orientierung dienten uns übrigens vorangegangene IP-Untersuchungen. Wenn man weiß, dass unsere gesamte Minenentwicklung auf einer gedanklichen Grundfläche von 200 auf 300 Meter stattgefunden hat, ist es sehr bedeutsam, dass wir rund 150 Meter außerhalb dieses Areals fündig geworden sind. Dass wir sulfidisches Material angetroffen haben, stimmt ebenfalls mit unserem Modell überein, das mit zunehmender Tiefe einen Übergang von oxidischen zu sulfidischen Vorkommen annimmt.

8. Sie haben gesagt, dass Sie beabsichtigen, Ihre Produktionsrate auf 60.000 Tonnen in diesem Jahr zu verdoppeln. Sehen Sie in den Jahren 2018 und 2019 weitere Produktionssteigerungen?

Die Antwort lautet: Ja – die Verdoppelung der Produktion von 2016 bis 2017 ist nun im Gange. Mit unseren Q1 2017 Ergebnissen sind wir bereits auf Zielkurs. Wir sehen die Möglichkeit, weitere Produktionssteigerungen zu erzielen. Ich erwarte, dass wir in der Lage sein werden, die Produktion auch im Jahr 2018 weiter zu steigern, vielleicht um 20 – 25% gegenüber 2017. Die Priorität, im Moment ist, weiterhin die Ressource zu steigern. Mit der Ressource werden wir in den nächsten Jahren dann auch unsere Produktion steigern.

9. Nach einem Gewinn im ersten Quartal 2017 kann sich das Unternehmen in naher Zukunft auf eine noch höhere Profitabilität freuen. Wenn ja, wie wird das erreicht?

Ja – Wenn wir unser Ziel von 60.000 Tonnen Produktion für 2017 erreichen (und wir sind auf dem Weg mit Q1 2017 Ergebnisse), dann glaube ich, dass wir eine sehr starke Profitabilität im Jahr 2017 sehen werden. Ich erwarte 50% Vorsteuer-Marge, das erscheint für die JV-Firma ist in diesem Jahr als sehr machbar.

10. Was sind die Vor- und Nachteile für ein kanadisches Unternehmen wie Pasinex, das in der Türkei tätig ist?

Es gibt mehrere große Vorteile des Bergbaus und der Exploration in der Türkei:

(1) Die Türkei hat eine großartige Geologie. Es ist eine tektonische Insel mit viel Mineralisierung als Folge von häufigen tektonischen Bewegungen. Außerdem ist die Türkei stark unterexploriert. Wir sehen dort deshalb enormes Potenzial.

(2) Das Land hat sich für ausländische Investitionen geöffnet und hat seinen Handelskodex „liberalisiert“, um Geschäfte für ausländische Unternehmen in der Türkei einfach und transparent zu machen.

(3) Die Regierung sieht den Bergbau als einen der bedeutenden Faktoren für das anhaltende Wirtschaftswachstum und die allgemeine Vermögensverbesserung in der Türkei. Das bedeutet, dass Unternehmen wie wir in der Türkei unterstützt werden.

(4) Die Türkei hat eine ausgezeichnete Infrastruktur. Einer der Gründe, warum wir in der Lage waren, eine erfolgreiche Mine buchstäblich aus dem Boden zu stampfen und so schnell zu arbeiten, war die hervorragende Infrastruktur in der Nähe. Das sind Straßen, Flughäfen, Großstädte, Strom und Häfen. All das steht uns zur Verfügung, ohne dass wir dafür Geld ausgeben müssen.

Die größte Herausforderung für ein Unternehmen wie Pasinex in der Türkei sind die sozialen und kulturellen Unterschiede. Das gilt nicht nur für die Kultur der Menschen und die Geschäftskultur, sondern auch für Dinge wie Reporting- oder Buchhaltungssysteme etc. Es ist immer eine Herausforderung, wenn man als Ausländer in einem neuen Land ist.

11. Können Sie uns Ihren Blick auf die Aussichten für den Preis von Zink und Kupfer geben?

Wir sind bullish auf die Preise von Kupfer und Zink.

(1) 65% des produzierten Zinks wird für die Verzinkung von Stahl verwendet und China verbraucht 50% des Zinks der Welt. Es gab einen echten Drop-Off bei der Produktion von Zink in den letzten drei Jahren wegen der Schließung von einigen sehr großen Zinkminen. Obwohl es in China eine gewisse Verlangsamung des Wachstums gab, ist die Nachfrage nach Zink für Stahlverzinkung immer noch da. China baut und braucht Zink. Es ist eine Tatsache, dass die Zinkbestände in den Lagerhäusern in diesem Jahr weiter gesunken sind. Ich erwarte daher, dass es im Herbst dieses Jahres (2017) eine weitere Rallye im Zinkpreis geben wird.

(2) Kupfer ist ebenfalls an das globale Wirtschaftswachstum gebunden. Kupfer wird beim Aufbau von Stromnetzen verwendet. Daher ist China auch für den globalen Kupferverbrauch sehr wichtig. Ich erwarte, dass der Kupferpreis sich langsam verbessert. Ich erwarte nicht die Art von explosivem Preisanstieg, wie wir ihn für Zink im Jahr 2016 gesehen haben, aber trotzdem erwarte ich in den kommenden ein bis zwei Jahren eine Stärkung des Kupferpreises.

12. Können Sie uns ein Update geben, was Ihre Pläne für das Golcuk-Projekt in diesem Jahr sind?

Golcuk ist unser Kupferprojekt im Norden der Türkei. Es ist zu 100% im Besitz von Pasinex und befindet sich in einer Provinz namens Sivas. Golcuk befindet sich in einem noch frühen Stadium der Erkundung. Wir haben vor kurzem ein kleines Bohrprogramm dort gemacht und einige globale Experten auf das Projekt gebracht, um uns bei der Erforschung zu helfen. Diese Informationen (Bohrungen und Berater) helfen uns zu entscheiden, welche nächsten Schritte wir bei der Erkundung gehen.

13. Hat Ihr Unternehmen ausreichende Finanzierung, um die Explorations- und Entwicklungsprogramme zu finanzieren, die es in diesem Jahr plant?

Die Entwicklung und die gesamte Exploration auf dem Pinargozu Zinkprojekt wird vollständig aus der Produktion finanziert. Die Exploration auf Golkuk wird von der kanadischen Mutter Pasinex Resources finanziert.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Pasinex Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Pasinex Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Quelle: http://www.goldinvest.de/aus-der-redaktion/pasinex-resources-ltd/540-interview-pasinex-resources-wir-sind-auf-dem-weg-unser-ziele-zu-erreichen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: