Newsticker

Rainy Mountain schließt 14 Bohrungen auf Brunswick ab, sechs Bohrkerne schon im Labor

Bohrgerät im Einsatz; Foto: Rainy Mountain Royalty

Rainy Mountain Royalty Corp. (TSXV: RMO, FRA: EK7N) hat auf seinem Konzessionsgebiet Brunswick 140 Kilometer südlich von Timmins wie geplant die erste Phase von Bohrungen abgeschlossen. Aufgrund von vorausgegangenen IP Untersuchungen wurden insgesamt 14 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.121 Metern abgeteuft. Sechs Bohrkerne (1038 Meter) sind bereits bei der Analyse, die weiteren folgen. Das Labor wurde um eine beschleunigte Auswertung gebeten, deshalb werden die ersten Ergebnisse in Kürze erwartet. Die Aufzeichnungs- und Spaltungsarbeiten für die übrigen Bohrungen werden noch eine weitere Woche dauern, um die verbleibenden Proben für die Übermittlung an das Aufbereitungslabor und die anschließende Analyse durch ALS Minerals vorzubereiten.

Rainy Mountain liefert zunächst einen Zwischenergebnis und der Erfolg wird davon abhängen, welche Ergebnisse das Labor melden wird. Dennoch lässt Chefgeologe Bob Middleton in der aktuellen Pressemitteilung der Gesellschaft durchblicken, dass er mit dem Verlauf des bisherigen Explorationsprogramms bisher sehr zufrieden ist. Die Untersuchungen vor Ort haben ergeben, dass auf der „gesamte(n) Länge dieser Strukturen intensive Verwerfungen und Deformationen auftreten, was ein ideales Milieu für Goldmineralisierung darstellt“, heißt es im Text. Übersetzt bedeutet das wohl so viel wie: Wir haben genau die richtige Geologie gefunden, die überlicherweise für Goldmineralisierung entlang des Ridout Faults typisch ist. In der Sprache der regulierten Pressemitteilung hört sich das dann wie folgt an: „Bei den Bohrungen wurden andere günstige, mit Goldmineralisierung assoziierte Gesteinseinheiten wie variolitischer Basalt, sphärolithischer Basalt, Leukoxen-Basalt, Quarzaugen-Porphyr und ultramafische Gesteine, die allesamt intensive Serizit-Carbonat-Alteration aufwiesen, aufgefunden.“ Zu den ersten sechs Bohrungen, die zur Auswertung bereits an das Labor gesandt wurden, ist außerdem zu erfahren, dass: „Die ersten sechs Bohrlöcher (1.038 m) erprobten vier unterschiedliche Eisenerz-Carbonat-Serizit-Deformations-(Scher)-Zonen, die neben der Verwerfungszone Ridout liegen. Diese Abschnitte enthielten allesamt Quarz-Ankerit-Erzgänge mit Sulfiden und in geringerem Maße Sphalerit (Zink).“

Man muss die Meldung von Rainy sehr genau lesen und vor allem genau übersetzen: Im Englischen ist die Rede ist von „Gold Settings“, was wörtlich wohl am besten mit „Gold Milieus“ zu übertragen ist. Anders gesagt: es besteht die Möglichkeit, dass die gefundenen Quarzgänge Gold enthalten, aber es ist noch genauso möglich, dass zwar die „richtige“ Gesteinsformation angetroffen wurde, die Gänge aber dennoch kein Gold enthalten. Dass wir heute die Antwort noch nicht wissen, macht aus unserer Sicht die Faszination von Exploration aus. Man muss diese Ungewissheit aushalten. Rainy Mountain bietet so die seltene Gelegenheit, bei einer möglichen Discovery praktisch live dabei sein kann. Mehr Transparenz geht nicht.

Jenseits der Bohrungen hat die Untersuchung des Gebiets nochmals eine deutliche Ausweitung von aussichtsreichen Strukturen ergeben. Bei einer kombinierten magnetischen und induzierten Polarisationsmessung konnten aussichtsreichen Strukturen entlang eines Abschnitts des sechs Meilen (9,6 km) langen Konzessionsgebiets Brunswick auf 2,4 km nachgewiesen werden. „Das Unternehmen ist der Ansicht, dass sich diese Strukturen für zwei weitere Meilen (3,2 km) über die verbleibende Länge des Konzessionsgebiets fortsetzen könnten.“

Es wartet also noch jede Menge Arbeit auf Rainy Mountain. Drücken wir die Daumen, dass schon bei den ersten Bohrungen Gold gefunden wird. Das würde die weitere Erforschung des Gebiets (und selbstverständlich den Aktienpreis) beflügeln. So oder so bleibt es spannend.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Rainy Mountain Royalty Corp. halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit Rainy Mountain Royalty Corp., über welche im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Rainy Mountain Royalty Corp. nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Quelle: http://www.goldinvest.de/aus-der-redaktion/rainy-mountain-royalty-corp/544-rainy-mountain-schliesst-14-bohrungen-auf-brunswick-ab-sechs-bohrkerne-schon-im-labor

Advertisements

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: