Newsticker

Kibaran Resources Limited: Quartalsbericht Juni 2017

31.Juli 2017

Quartalsbericht Juni 2017

Aktualisierte Machbarkeitsstudie ist Katalysator für Darlehensfinanzierung des Epanko Graphitprojekts

Höhepunkte des Quartals

– Aktualisierte Bankfähige Machbarkeitsstudie über 60ktpa Produktion auf Epanko Graphitprojekt abgeschlossen

– Studie befindet Epanko für wirtschaftlich und technisch robust

– Von der Bank bestellte unabhängige Ingenieure der SRK Consulting bestätigen, dass alle technischen Bereiche des Projekts die Bedingungen internationaler Projektfinanzierungsstandards erfüllen

– Darlehensfinanzierungsgespräche mit deutschen, südafrikanischen und australischen Finanzinstitutionen haben begonnen

– Tests bestätigen die Fähigkeit ein höhergradiges Graphitprodukt mit 99% Kohlenstoff aus dem frischen Erz ohne zusätzliche Mahlvorgänge oder Reinigungsstufen zu gewinnen

– Verhandlungen mit führenden deutschen Branchenunternehmen über den Kauf von nachgelagerten Produkten laufen

– Machbarkeitsstudie über die Produktion von batteriefähigem sphärischen Graphit wird im dritten Quartal voraussichtlich abgeschlossen

– Ernennung von Herrn Nicholas Katris zum Company Secretary

Aktivitäten nach Quartalsende u.a.:

– Tansanische Regierung verabschiedet eine Reihe von Gesetzesänderung bezüglich des natürlichen Rohstoffsektors

– Ernennung von Herrn Howard Rae zum Chief Financial Officer und gemeinsamen Company Secretary zur Unterstützung bei der Projektfinanzierung

– Barguthaben von 2,1 Mio. AUD, Stand 30. Juni, mit Rückvergütung für F&E von 0,96 Mio. AUD, Eingang 10. Juli

EPANKO GRAPHITPROJEKT – TANSANIA (100% Kibaran)

Kibaran Resources Limited („Kibaran“ oder das „Unternehmen„) (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich ein weiteres Quartal mit großen Fortschritten seines Epanko Graphitprojekts („Epanko“) in Tansania in Richtung Produktionsentscheidung zu vermelden.

Der Abschluss der aktualisierten Machbarkeitsstudie („BFS“) (siehe Meldung vom 21. Juni 2017) basiert auf einem ausgeweiteten Produktionsprofil von 60.000 tpa. Dies war ein weiterer Meilenstein für das Unternehmen und ist ein wichtiger Katalysator für die Darlehensfinanzierung von Epanko.

Die Entscheidung zur Steigerung des Produktionsprofils in der BFS um 50 Prozent wurde als Antwort auf die wachsende Nachfrage nach Epanko-Graphit getroffen.

Die zentralen Ergebnisse der BFS waren:

Net Present Value (NPV10) vor Steuern von 211 Mio. USD Jährliches EBITDA von 44,5 Mio.USD
Interner Rate of Return 38,9% Rückzahlungszeitraum von 3,4 Jahren
Kapitalkosten von 88,9 Mio. USD

Die BFS ging von konservativen Gestaltungsparametern aus und war Gegenstand eines strengen Due Diligence-Verfahrens durch die von der Bank bestellten unabhängigen Ingenieure der SRK Consulting (UK) Limited („SRK Consulting“). SRK Consulting hat bestätigt, dass alle technischen Bereiche signifikant weit fortgeschritten sind und den Bedingungen internationaler Standards zur Projektfinanzierung entsprechen. Zur BFS gehören auch Planungen zum Umwelt- und Sozialmanagement, zusammen mit unterstützenden Folgeabschätzungen. Diese befinden sich alle in Übereinstimmung mit der tansanischen Gesetzgebung, den internationalen IFC Performance Standards und den Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien der Weltbank-Gruppe.

Ein Ergebnis der positiven Resultate des Due Diligence-Verfahrens der SRK besteht darin, dass das Unternehmen ein Darlehensfinanzierungsprogramm initiiert hat, um die optimale Struktur, das Quantum und die Bedingungen der Kreditvereinbarungen zu ermitteln. Im Laufe des Quartals hat Kibaran Gespräche mit der deutschen KfW IPEX-Bank, der südafrikanischen Nedbank Limited (vertreten durch die Corporate & Investment Banking Division („Nedbank CIB“) und der australischen Export Finance and Insurance Corporation („EFIC“) aufgenommen. Das Unternehmen möchte sich damit in die Lage versetzen, eine Mehrparteien-Darlehenslösung für Epanko zu entwickeln.

Zusätzlich zum Darlehensprogramm haben Gespräche mit einer Reihe von strategischen Equity-Investoren begonnen, darunter Branchenteilnehmer und private Equity-Gruppen, die Interesse an einer Beteiligung an der Entwicklung von Epanko geäußert haben. Das Unternehmen verfolgt diese Gespräche parallel zum Darlehensfinanzierungsprogramm, um die letztlich bevorzugte Darlehens- und Equity-Finanzierungsstruktur festzulegen.

Nach Quartalsende hat die tansanische Regierung eine Reihe von Gesetzesänderungen bezüglich des Rohstoffsektors verabschiedet (siehe Meldungen vom 5. und 12. Juli 2017). Obwohl die meisten Änderungen die vorgeschlagene Entwicklung von Epanko wahrscheinlich nicht betreffen werden und sich auf den Abbau und Export von Edelmetallen und Metallkonzentraten beziehen, wartet Kibaran derzeit auf den Erlass weiterer genauerer Regelungen, besonders in Hinblick auf die Strukturierung der internationalen Finanzierungsvereinbarungen und die mögliche Beteiligung der Regierung am tansanischen Rohstoffsektor.

Meldungen in den vergangenen Wochen weisen darauf hin, dass die Änderungen auf bestehende Vereinbarungen abzielen, die den Export von Edelmetallen regeln und dass die tansanische Regierung neues Investment weiter unterstützen wird, so wie etwa die Beteiligung der Weltbank-Gruppe am Ausbau der Hafenanlagen von Daressalam in Höhe von 345 Mio. USD.

Kapital- und Betriebskosten

Die Ergebnisse der BFS stellen eine verbesserte Kapitaleffizienz mit einer Senkung der Kapitalintensität um 24% von 1.937 USD auf 1.482 USD pro Produkt-Tonne heraus. Die Kapitalkostenschätzung wurde entsprechend der Marktpreise 2017 requoted.

Die Studie schätzt die Betriebskosten C1 Free-On-Board (FOB) in Höhe von 500 USD pro Tonne und nachhaltige Produktionskosten (All in Sustaining Costs AISC) von 572 USD pro Tonne signifikant niedriger als in der Schätzung vom Juli 2015 (570 USD/t und AISC von 622 USD/t). Die Verbesserung verdankt sich vor allem den niedrigeren Energiekosten durch den Anschluss ans Stromversorgungsnetz nach 2019 und dem erhöhten Erzdurchsatz.

Die Abbaukosten basieren auf einem Bergbau-Vertragspartner-Szenario mit geringeren Kosten durch einen geringeren Abraumprozentsatz im Vergleich zur vorhergehenden Studie (0,4 vs. 1:1 Abraum zu Erz).

Die folgenden Tabellen vergleichen die Kapitalkosten vor Produktion sowie die Betriebskosten für Epanko, wie jeweils aus den Ergebnissen der neuesten abgeschlossenen BFS und der Studie vom Juli 2015 ersichtlich.

Tabelle 1: Kapitalkosten vor Produktion (Mio. USD)

Juni 2017

60ktpa

Juli 2015

40ktpa

Abbau 0,7 2,4
Verarbeitungsanlage 48,8 45,1
Infrastruktur 13,2 10,9
EPC 11,5 11,0
Sicherheitsrücklage 7,1 6,2
Eigentümerkosten 7,6 1,9
Gesamt 88,9 77,5

Tabelle 2: Betriebskosten (USD/t FOB Daressalam)

Juni 2017 Juli 2015
Abbau 96 117
Verarbeitung 239 277
Transport & Hafengebühren 107 102
Allgemein & Verwaltung 58 74
C1 Kosten FOB Daressalam 500 570
Lizenzgebühren 39 43
Weitere Unkosten * 33 9
Nachhaltige Produktionskosten (AISC) 572 622

*Schätzung von Juni 2017 enthält Unterhaltskosten (15 USD/t), Unternehmensfunktion off-site (10 USD/t) und Sanierung (8USD/t).

Die wesentlichen Betriebsergebnisse für Epanko sind in der folgenden Tabelle enthalten:

Table 3: Zusammenfassung der wesentlichen operativen Kennzahlen

Input Messeinheit Juni 2017 Juli 2015
Entwicklungszeitraum (Monate) 19 18
Lebensdauer der Mine (Jahre) 18 25
Durchschnitts-Jahresdurchsatz (t) 695.000 434,000
Abraumverhältnis (Abraum zu Erz) 0,4:1 1:1
Durchschnittsgehalt (% TGC) 8,3 8,6
Graphitverwertung (%) 94,7 93,3
Durchschnittskarbongehalt der Produkte (%) 96 96
Graphitproduktion (Kt) 60.000 40.000
Abbaukosten (USD/t verarbeitet) 7,93 9,83
Verarbeitungskosten (USD/t verarbeitet) 19,61 23,25
Allgemein & Verwaltungskosten (USD/t verarbeitet) 4,75 6,23
Transport und Hafengebühren (USD/t verkauft) 107 102
Kosten C1 FOB (Free on Board) (USD/t verkauft) 500 570
Nachhaltige Produktionskosten (AISC) (USD/t verkauft) 572 622
Kapitalkosten vor Produktion (Mio. USD) 88,9 77,5

Stellungnahme zu den Erzreserven

Die geschätzten Erwiesenen und Wahrscheinlichen Erzreserven als Teil der aufgewerteten BFS basierten auf der Gemessenen und Angezeigten Mineralressource. Aufgrund einer Absenkung des wirtschaftlichen Cut-off-Gehalts in der BFS wurde ein Cut-off-Gehalt von 5% gemeldet.

Die aktualisierte Erzreserve von 11,7 Mt mit einem Gehalt von 8,32% TGC für 971 Kt unterstützt die Produktionsrate von 60 ktpa für eine Lebensdauer der Mine von 18 Jahren.

Tabelle 4: Ore Reserve Statement >5% TGC

JORC-Klassi-fizier
ung
Erwiesen Wahrscheinlich Gesamt
Tonne
(Mt)
%

TGC

Enth. Graphit
(Kt)
Tonne
(Mt)
%

TGC

Enth. Graphit
(Kt)
Tonne
(Mt)
%

TGC

Enth. Graphit
(Kt)
Oxide 4,2 8,48 356 3,0 7,54 227 7,2 8,09 583
Transi-
tional
0,5 7,99 43 0,6 8,96 55 1,1 8,51 97
Fresh 1,0 8,36 85 2,3 8,95 206 3,3 8,77 291
Gesamt 5,7 8,41 483 5,9 8,23 488 11,7 8,32 971

Mineralressourcenschätzung

Die Mineralressourcenschätzung für Epanko wurde im vorangegangenen Quartal aufgewertet (siehe Meldung vom 31. März 2017). Die aufgewertete Mineralressourcenschätzung lieferte eine signifikante 40%-Steigerung gegenüber der vorigen berichteten Schätzung 2015.

Tabelle 5: März 2017  Mineralressourcenschätzung für die Epanko-Lagerstätte > 8% TGC

JORC-Klassifizierung Tonnage (Mt) Gehalt (% TGC) Enthaltener Graphit (t)
Gemessen 7,5 9,8 738.900
Angezeigt 12,8 10,0 1.280.000
Geschlussfolgert 10,4 9,9 1.030.600
Gesamt 30,7 9,9 3.049.500

Anmerkung zu Tabellen 4 und 5: Tonnage-Angaben in Tabelle 4 sind auf 100.000 gerundet. TGC-Gehalte in Prozent in Tabelle 5 sind auf eine Dezimalstelle gerundet. Verwendete Abkürzung: Mt = 1.000.000 Tonnen. Rundungsfehler nicht ausgeschlossen.

Soziales & Umwelt

Die Einhaltung der IFC Umwelt & Sozial-Performance-Standards und Äquatorprinzipien ist die Grundlage der Verpflichtung des Unternehmens, beim Umweltmanagement und in den Beziehungen zum Gemeinwesen weltweiten Best Practice zu gewährleisten. Das durchgeführte Umwelt- und Sozialprogramm zur Realisierung dieser Anforderungen wurde von der in UK ansässigen Zyl Consulting unterstützt. Das Programm bestand in einem intensiven Prozess vor Ort und einer Umweltprüfung und sozialem Engagement, bei dem das In-House-Team des Unternehmens für soziale Entwicklung und Gemeinwesen beteiligt war. Erfahrene Profis für Wiederansiedlung, Soziales und Umwelt wie unabhängige Gutachter, Prüfer, Planer, Architekten und Ingenieure waren ebenso am Programm beteiligt.

Zusätzlich zum Rahmenplan für die Wiederansiedlung (Resettlement Policy Framework) und Sozialplan des Unternehmens ist eine umfangreiche Umwelt- und Sozialstrategie entwickelt worden, alles in Übereinstimmung mit den Äquatorprinzipien.

Der Umsiedlungsaktionsplan ist weit fortgeschritten und wird demnächst abgeschlossen.

Produktion von batteriefähigem Graphit

Kibaran ist dabei, die Machbarkeitsstudie für die Produktion von batteriefähigem sphärischen Graphit abzuschließen. Die Studie soll in diesem Quartal fertig sein und basiert auf einer stufenweisen Integration mit dem Hochfahren der Graphitproduktion auf Epanko. Die ersten Ergebnisse unterstützen die Strategie des Unternehmens, ein wichtiger Lieferant in der Versorgungskette für den wachsenden Markt von Lithium-Ionen-Batterien zu werden.

Ein Plan zur Übernahme einer modularen Prozessroute ermöglicht es dem Unternehmen, die Produktion von sphärischem Graphit nach und nach zu steigern, um die Marktnachfrage zu bedienen.

MERELANI-ARUSHA GRAPHITPROJEKT – TANSANIA (100% Kibaran)

Das Merelani-Arusha Projekt in Tansania ist für das Unternehmen eine zweite potenzielle Quelle für die Produktion von Graphit.

Auf dem Merelani-Arusha Projekt sind keine Aktivitäten unternommen worden. Die Verfahrensarbeit jedoch, die für die Machbarkeitsstudie für das Epanko Graphitprojekt unternommen worden ist, wird zusammen mit der Aufwertung der Ressource Merelani East und ihrer metallurgischen Eigenschaften die Grundlage für eine Vormachbarkeitsstudie von Merelani East bilden.

UNTERNEHMEN

Kapitalstruktur & Liquidität

Die Kapitalstruktur des Unternehmens ist am 30. Juni 2017 in der Summe wie folgt:

Bareinlagen auf der Bank: 2.078.730 AUD

Ausgegebene, voll eingezahlte Stammaktien: 243.202.394

Nichtnotierte Optionen:

– Ausübbar bei 0,174 AUD auslaufend am 26. Oktober 2017 1.050.000
– Ausübbar bei 0,40 AUD auslaufend am 29. Oktober 2017 4.000.000
– Ausübbar bei 0,30 AUD auslaufend am 31. Dezember 2018 1.000.000
– Ausübbar bei 0,228 AUD auslaufend am 2. Juni 2019 1.000.000
– Ausübbar bei 0,23 AUD auslaufend am 6. März 2020 1.050.000

Rückerstattung für Forschung & Entwicklung

Zusätzlich zum oben genannten Barbestand hat das Unternehmen, nach Ende des Quartals, einen Betrag von 963.000 AUD (siehe Meldung vom 12. Juli 2017) erhalten. Dieser Betrag bezieht sich auf die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung im vorvergangenen Geschäftsjahr (Ende 30. Juni 2016). Die Einreichung für das Geschäftsjahr Ende 30. Juni 2017 ist bereits weit fortgeschritten und wird erwartungsgemäß in den kommenden Monaten eine vergleichbare Rückvergütung ergeben.

Diese Beträge, zusammen mit den vorhandenen Bareinlagen, werden das Unternehmen voraussichtlich mit ausreichend Liquidität ausstatten, um sein geplantes Projektfinanzierungsprogramm mit Darlehen und Equity durchzuführen.

Company Secretary

Das Unternehmen hat Herrn Nicholas Katris am 22. Juni 2017 zum Company Secretary berufen. Herr Katris ist ein qualifizierter Wirtschaftsprüfer mit mehr als zehn Jahren Erfahrung in Rechnungswesen und Finanzierung und hat mit an der ASX gelisteten Bergbau- und Rohstoffgesellschaften gearbeitet.

Chief Financial Officer

Nachdem die bankfähige Machbarkeitsstudie erfolgreich vorliegt, hat das Unternehmen Herrn Howard Rae zum Chief Financial Officer ernannt. Er soll das Unternehmen darin unterstützen, den Darlehens- und Equity-Finanzierungsplan für das Epanko Graphitprojekt auszuführen (siehe Meldung vom 18. Juli 2017). Herr Rae ist Wirtschaftsprüfer mit über zwanzig Jahren Erfahrung in der Rohstoffbranche in Australien, Asien und Afrika, mit dem Schwerpunkt auf Business-Entwicklung und Finanzierung neuer Bergbaubetriebe.

Er wird auch zusammen mit Herrn Katris gemeinsam als Company Secretary fungieren.

Herr Robert Hodby ist von seiner Position als Chief Financial Officer zurückgetreten und wird für das Unternehmen bis Dezember 2017 beratend tätig sein.

ÜBERSICHT DER LIEGENSCHAFTEN

Gemäß Listing Rule 5.3.3 der australischen Wertpapierbörse ASX meldet das Unternehmen wie folgt die Bergbau-Liegenschaften, die es zu Ende jedes Quartals hält, und während des Quartals erworben oder abgegeben hat, sowie deren Standort.

Ministry ID Gebiet (qkm) Projekstandort
ML 548/2015 9,62 Mahenge
PL 7906/2012 59,24 Merelani-Arusha
PL 7907/2012 26,42 Merelani-Arusha
PL 7915/2012 41,47 Merelani-Arusha
PL 9306/2013 35,31 Mahenge
PL 9331/2013 2,76 Mahenge
PL 9537/2014 84,00 Tanga
PL 10090/2014 44,88 Merelani-Arusha
PL 10091/2014 114,22 Merelani-Arusha
PL 10092/2014 23,23 Merelani-Arusha
PL 10388/2014 2,57 Mahenge
PL 10390/2014 2,81 Mahenge
PL 10394/2014 9,74 Mahenge
PL 10752/2016 23,45 Mahenge
PL 10868/2016 72,82 Merelani-Arusha
PL 10869/2016 29,95 Merelani-Arusha
PL 10872/2016 2,6 Merelani-Arusha
PL 10972/2016 3,83 Mahenge
PL 11081/2017 2,08 Merelani-Arusha
PL 11082/2017 20,77 Merelani-Arusha
PL 11083/2017 50,73 Merelani-Arusha

Zahl der im Quartal abgegebenen Liegenschaften: Null

Zahl der im Quartal erworbenen Liegenschaften: Zwei PL 9306/2013 & PL 9331/2013

Erklärung zur „Competent Person“

Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf Explorationsergebnisse, Mineralressourcen oder Erzreserven beziehen, basieren auf Informationen, die Herr Andrew Spinks, Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy, zusammengestellt hat. Andrew Spinks ist Direktor von Kibaran Resources Limited und hat ausreichend relevante Erfahrung hinsichtlich der Art von Mineralisierung und des Typs von zu begutachtender Lagerstätte und der zu unternehmenden Aktivitäten, was ihn als „Competent Person“ im Sinne des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ (Ausgabe 2012) qualifiziert. Andrew Spinks stimmt den Inhalten in dem Bericht, die auf seiner Information beruhen, zu, in der Form und dem Zusammenhang, in dem sie erscheinen.

Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf die Mineralressourcen beziehen, basieren auf Informationen, die Herr David Williams, eine „Competent Person“ zusammengestellt hat. Er ist Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Williams ist beschäftigt bei CSA Global Pty Ltd, einer unabhängien Beratungsgesellschaft. Er hat ausreichend Erfahrung hinsichtlich der Art der Mineralisierung und des betreffenden Typs von Lagerstätte, um ihn als sogenannte „Competent Person“ zu qualifizieren, wie dies im „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“ (Ausgabe 2012) definiert ist. Herr Williams stimmt den Inhalten in dem Bericht, die auf seiner Information beruhen, zu, in der Form und dem Zusammenhang, in dem sie erscheinen.

Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf die Erzreserve bezieht, basieren auf Informationen, die Herr Steve O’Grady, eine „Competent Person“ zusammengestellt hat. Herr O’Grady ist Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und Vollzeitmitarbeiter bei Intermine Engineering und hat die Bergbaureservenschätzung vorgenommen, die auf den von Herrn Williams bereitgestellten Daten und geologischen Informationen beruht. Herr O’Grady hat ausreichend relevante Erfahrung hinsichtlich der Schätzung, Überprüfung, Evaluation und wirtschaftliche Gewinnung von Erzreserven, was ihn als „Competent Person“ im Sinne des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Minerals Resources and Ore Reserves“ (Ausgabe 2012) qualifiziert. Herr O’Grady stimmt den Inhalten in dem Bericht, die auf seiner Information beruhen, zu, in der Form und dem Zusammenhang, in dem sie erscheinen.

Erklärung zu zukunftsgerichteten Aussagen

Verschiedene Aussagen in dieser Meldung beziehen sich auf Voraussagen, Schätzungen, Annahmen und weitere zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen überzeugt ist, dass die Erwartungen, Schätzungen und vorausgesagten Ergebnisse auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann keine Garantie dafür gegeben werden, dass diese erreicht werden. Sie können von einer Reihe von Variablen und Änderungen der zugrunde gelegten Annahmen betroffen sein, die Risikofaktoren unterliegen, welche mit dem Wesen des Geschäfts verbunden sind und dafür verantwortlich sein können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den hier beschriebenen abweichen. Alle Dollarangaben in dieser Meldung beziehen sich auf Australische Dollar (AUD), wenn nicht anders angegeben.

Investoren sollten ihre eigenen verlässlichen Recherchen unternehmen, bevor sie entscheiden, Wertpapiere des Unternehmens zu erwerben oder damit zu handeln.

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die englische Pressemitteilung ist verbindlich und enthält weitere Informationen. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

Quelle: http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/kibaran-resources-limited-quartalsbericht-juni/?newsID=1020345

Advertisements

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: