Newsticker

Kontakt

Über Bulljournal

Bulljournal ist ein Research-Haus, das auf die Analyse und Bewertung von Kapitalmärkten und börsengelisteten Unternehmen spezialisiert ist. Der Fokus ist auf die Exploration, Entwicklung und Produktion von Rohstoff-Lagerstätten ausgerichtet. Durch Veröffentlichungen von allgemeinem geologischen Basiswissen erhalten die einzelnen Unternehmensanalysen aus der aktuellen Praxis einen Hintergrund, vor welchem ein weiteres Eigenstudium angeregt werden soll.

Sämtliches Research wird unseren Lesern auf dieser Webseite und mittels dem vorab erscheinenden Email-Newsletter gleichermaßen kostenlos und unverbindlich zugänglich gemacht, wobei es stets als unverbindliche Bildungsforschung anzusehen ist und sich ausschliesslich an eine über die Risiken aufgeklärte, aktienmarkterfahrene und eigenverantwortlich handelnde Leserschaft richtet.

Die Vision von Bulljournal ist es, einen Beitrag zur Weiterbildung von privaten, professionellen und institutionellen Investoren mit Fokus auf Rohstoffe zu leisten. Insbesondere im Börsensegment Rohstoffaktien sind die Kenntnisse aller Marktteilnehmer nicht annährend gleich, da nicht nur die veröffentlichten Unternehmensberichte typischerweise zumindest ein fundiertes Basis- bis Fachwissen an Geologie, Exploration, Geophysik- und -chemie, sowie Ingenieurswesen bedürfen. Zudem ist der ausgebildete Teil der professionellen Marktteilnehmer  tpyischerweise auf mikro- und makroökonomische Analysen aus dem Bereich der Betriebs- und Volkswirtschaft spezialisiert.

Innerhalb des Rohstoff-Aktienmarktes lassen sich mittel- bis langfristig auch deswegen überdurchschnittlich hohe Rendite erzielen, da viele Marktteilnehmer nicht ausreichend über die erdwissenschaftlichen und ingenieurstechnischen Fachbegriffe und Zusammenhänge weitergebildet sind, womit sich einer kleinen Minderheit der Marktteilnehmer nicht nur ein Informations- und Interpretationsvorsprung eröffnet. Durch die Bereitstellung und Weiterbildung der Marktteilnehmer mit fundierten Research-Arbeiten wird eine Erhöhung der Transparenz erzielt, womit sich ein in der Realität unvollkommener und uneffektiver Kapitalmarkt in Richtung Gleichgewicht und Vollkommenheit korrigiert.

Advertisements